Tische (90 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Tische für Innenarchitekten

md0818_TWL_Fuerstenberg.jpg
Fürstenberg

Plissee-Optik

Ein Beistelltisch, bei dem die Form das Dekor und das Dekor die Form darstellt: Der Entwurf von Studio Besau Marguerre beweist, wie Porzellan auch außerhalb des gedeckten Tisches im Interior eingesetzt werden kann. Das aufwendige Design verlangt absolute Präzision in der Herstellung. Design Studio Besau-Marguerre www.fuerstenberg-porzellan.com
md0718_PRO-Green_Kvadrat.jpg
Really

Raw-Edges Design Studio

Das 2013 gegründete dänische Unternehmen Really produziert seine ‚Solid Textile Boards‘ umweltschonend ohne giftige Chemikalien, Farbstoffe und Wasser aus Textilresten von Modeindustrie und Haushalten. Upcycling ohne Abfall, das Gestalter inspirieren soll. Das Londoner Raw-Edges Design Studio klebte und sägte. Ergebnis: ‚Fine Cut‘. www.really…
md0718_PRO-Green_Moorwerk.jpg
Moorwerk – Jan Christian Schulz

Moorbad

Mit dem Experiment ‚Moorwerk‘ zeigt der Produktdesigner Jan Christian Schulz, dass man das tiefschwarze Holz der sogenannten Mooreiche auch ohne jahrhundertelanges Warten erhalten kann. Die Gerbsäure der Eiche reagiert mit dem eisenhaltigen Moorwasser. Das Design der Möbel orieniert sich an den alten norddeutschen Rundpfostenstühlen. www.moorw…
md0618_PRO-Salone_Artifort.jpg
Artifort

Hügellandschaft

„Uns sprach die Idee der Designer Mike & Maaike an, eine Landschaft aus gepolsterten Tischen und Sitzkissen zu kreieren, die von niederländischen Hügeln inspiriert ist“, freut sich Hersteller Artifort. ‚Terp‘, das sind Sitzelemente mit und ohne Rollen und Polsterelemente mit Eichenplatte. Interessant: „Hügellandschaften“ aus unterschiedlichen…
md0618_PRO-Salone_RolfBenz.jpg
Rolf Benz

Tradition und Moderne

Bodo Sperleins Faible für traditionelle Materialien und alte Handwerkstechniken drückt sich auch beim ‚Rolf Benz 988‘ aus. Die biomorphe Form des massiven Untergestells aus Eiche oder Amerikanischer Walnuss korrespondiert mit der massiven Tischplatte mit ihren abgerundeten Ecken. Den Tisch gibt es in den Längen 220, 240 oder 260 cm. www.rolf-b…
md0618_TWL_Refin.jpg
LightsOn

Materialkombination

Anlässlich des diesjährigen Fuorisalone präsentierte Ceramiche Refin den Tisch ‚Fra-Thin‘, der in Kooperation mit der Möbelmanufaktur LightsOn entstand. Holz trifft auf Feinsteinzeug und verleiht dem von Hand gefertigten Möbel eine ungewöhnliche Ästhetik und eine angenehme Haptik. Design Matteo Ragni www.lightson.it
_______________________________
E 15

Kluger Unterbau

Mit ‚Basis‘ führt der Hersteller seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit David Chipperfield fort. Das raffinierte und anpassbare System aus Massivholztischböcken und -zargen beruht auf traditionellen Handwerksmethoden. So machen Schwalbenschwanzverbindungen das Verschrauben der Einzelteile überflüssig. www.e15.com
md0618_TWL_Schick.jpg
Won Design

Maritimer Look

Der Name ‚Poller‘ deutet es schon an. Pate für die Beistelltische standen die klassischen Hafenpoller, an denen die Schiffe vertäut werden. Deren prägnante Silhouette wurde von Oliver Schick adaptiert, doch statt Gusseisen kommen Marmor, Aluminium und Linoleum zum Einsatz. Design Oliver Schick www.wondesign.dk
md0518_PRO-Bueromoebel_Alki.jpg
Alki

Materialkontraste

Der Tisch ‚Heldu‘ von Iratzoki Lizaso wartet mit interessanten Materialdetails auf: sowohl die Ledertrennelemente als auch Accessoires wie die Ablage der in die Tischplatte eingefügten Leuchten. Damit entsteht ein spannender Kontrast zur Eichentischplatte. Mit dem Tisch lassen sich lange Reihen von Arbeitsplätzen bilden. www.alki.fr
md0518_PRO-Bueromoebel_DVO.jpg
DVO

Hightech-Beschichtung

Die Oberfläche des von Antonio Morello entworfenen Chefzimmertischs ‚DV909-Tokio‘ ist mit weißem oder schwarzem Fenix-Laminat beschichtet, das nur in geringem Maß Licht reflektiert, leicht zu reinigen und haptisch angenehm ist. Die Tischplatte ruht auf schräg gestellten, weißen oder anthrazitfarbenen Metallfüßen mit geprägten Kanten. www.dvo.it