Sitzmöbel (249 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Sitzmöbel für Innenarchitekten

md1018_PRO-Orgatec_Steelcase.jpg
Steelcase

Material wird Mechanismus

Durch einen leistungsfähigen Polymer-Werkstoff mit den Eigenschaften einer Carbonfaser kommt der Stuhl ‚SILQ‘ ohne den Einsatz sonst üblicher Mechaniken aus. Die Sitzschale passt sich eigenständig auf verschiedene Nutzer an, lediglich die Höhe muss selbst eingestellt werden. Der Werkstoff lässt sich individuell bedrucken. www.steelcase.com
md1018_PRO-Orgatec_Wagner.jpg
Wagner Living

In der Balance

Sven von Boetticher macht die Kunststoff-Sitzschale zum Herzstück des Stuhls ‚W2020‘: Sie nimmt die Stuhlbeine auf und verbirgt das Dondola-Sitzgelenk, das die starre Verbindung von Sitzfläche und -schale entkoppelt. Das Gelenk ermöglicht Mikrobewegungen, die die Wirbelsäule entlasten. www.wagner-living.de
md1018_PRO-Orgatec_Palau.jpg
Palau

Eins, Zwei, Drei

Wer sich vor Umgebungslärm abschirmen will, findet in ‚Capsule‘ von Kateryna Sokolova ein passendes Möbel – jeweils für eine, zwei oder drei Personen. Das Gestell besteht aus farbig gebeizter Eiche und Stahl. Durch eine Vielzahl an Stoffen für die inneren und äußeren Oberflächen lässt es sich auch in bestehende Settings integrieren. www.palau.nl
md1018_PRO-Orgatec_Sedus.jpg
Sedus

Gewichtsautomatik

Der Drehstuhl ‚Se:Flex‘ erkennt das Gewicht seiner Nutzer, regelt den Anlehndruck der Rückenlehne und bietet Bewegungsfreiheit. Er eignet sich besonders für Wechselarbeitsplätze. Durch die Verbindung von Sitz und Rückenlehne wird der Rücken auch bei Dreh- und Seitwärtsbewegungen gestützt. www.sedus.de
md1018_PRO-Orgatec_Baleri.jpg
Baleri Italia

Aller guten Dinge sind drei

Formal eigenständig wirken Sitz, Lehne und Nackenstütze des Stuhls ‚KIN‘ aus der Feder des Radice Orlandini Designstudio. Dem Kunden steht es frei, mit verschiedenen Möbelbezügen die additive Formsprache zu betonen und für verschiedene Nutzungsszenarios eine passende Gestell- und Lehnenhöhe auszuwählen. www.baleri-italia.com
md0918_TWL_CarlHansen.jpg
Carl Hansen & Son

Formvollendet

Hans J. Wegner besaß die seltene Gabe, Ästhetik, Funktion und Komfort miteinander zu verbinden – ein Talent, das sich in einer skulptural wirkenden Sitzgruppe aus Sessel und dazu passendem Sofa manifestiert, die er 1952 vorstellte. Der Sessel ‚CH71‘ und das Sofa ‚CH72‘ wurden seit dem Ende der 1970er-Jahre nicht mehr produziert, sind aber nun wieder…
md0918_TWL_Magis.jpg
Magis

Stark in der Kombi

Die Kollektion ‚Bureaurama‘ stammt aus der Feder von Jerszy Seymour und erweist sich ein wahrer Alleskönner. Die Serie von hohen, mittelhohen und niedrigen Hockern aus Aluminium eignet sich für den Einsatz am Arbeitsplatz, im Wohnraum, aber auch im Freien. Alles ist individuell miteinander kombinierbar. Design Jerszy Seymour www.magisdesign.com
md0818_PRO-Office_Girsberger.jpg
Girsberger

Einfach gut

Der höhenverstellbare Atelierhocker, gefertigt in Eiche, wird als ‚Modell 111‘ in einer normalen und als ‚Modell 112‘ in einer hohen Variante vorgestellt. Seine heutige Erscheinungsform mit der patentierten Mechanik zur Höhenverstellung geht auf das Jahr 1910 zurück. Der praktische Hocker, der das aktive Sitzen fördert, passt sehr gut in die heutige…
md0718_TWL_Roset.jpg
Ligne Roset

Create your space

Eine schwarz lackierte Metallstruktur und bedrucktes Alcantara. Daraus entsteht ‚Arla‘. Bei ihrem Entwurf kombiniert Diana Müller Sitzbank und Paravent. Durch einfaches Schwenken der beiden Teile wird der Raum unterschiedlich begrenzt und ein Stück Privatheit geschaffen. Design Diana Müller www.ligne-roset.de
md0618_PRO-Salone_Artifort.jpg
Artifort

Hügellandschaft

„Uns sprach die Idee der Designer Mike & Maaike an, eine Landschaft aus gepolsterten Tischen und Sitzkissen zu kreieren, die von niederländischen Hügeln inspiriert ist“, freut sich Hersteller Artifort. ‚Terp‘, das sind Sitzelemente mit und ohne Rollen und Polsterelemente mit Eichenplatte. Interessant: „Hügellandschaften“ aus unterschiedlichen…