Möbel (1218 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Möbel für Innenarchitekten

md1018_PRO-Orgatec_Steelcase.jpg
Steelcase

Material wird Mechanismus

Durch einen leistungsfähigen Polymer-Werkstoff mit den Eigenschaften einer Carbonfaser kommt der Stuhl ‚SILQ‘ ohne den Einsatz sonst üblicher Mechaniken aus. Die Sitzschale passt sich eigenständig auf verschiedene Nutzer an, lediglich die Höhe muss selbst eingestellt werden. Der Werkstoff lässt sich individuell bedrucken. www.steelcase.com
md1018_PRO-Orgatec_KN.jpg
König+Neurath

Agil arbeiten

Egal, ob das Team wächst oder schrumpft: Das ‚K+N Standby.Office 2.0‘ ist für temporäre Kooperationen mit unterschiedlichen Projektpartnern gedacht. Das mobile Möbel ist einfach zusammenzuklappen und zu transportieren. In den geräuschdämpfenden Baldachin ist die Beleuchtung integriert. www.koenig-neurath.de
md1018_PRO-Orgatec_Wagner.jpg
Wagner Living

In der Balance

Sven von Boetticher macht die Kunststoff-Sitzschale zum Herzstück des Stuhls ‚W2020‘: Sie nimmt die Stuhlbeine auf und verbirgt das Dondola-Sitzgelenk, das die starre Verbindung von Sitzfläche und -schale entkoppelt. Das Gelenk ermöglicht Mikrobewegungen, die die Wirbelsäule entlasten. www.wagner-living.de
Abstracta_2017_Lily
Abstracta

Smarter Ansatz

Harte Tischplatten reflektieren und verstärken die Umgebungsgeräusche. Dass es auch anders geht beweisen Steffan Hom und die Produktentwickler von Abstracta mit ‚Jetty‘. In die Sandwichplatte wurden mehrere Schichten von Naturmaterialien verbaut, sodass Geräusche absorbiert und gedämpft werden. www.abstracta.se
md1018_TWL_Tradition.jpg
&tradition

Mix and match

„Tische repräsentieren für mich einen Ort der Vernetzung mit anderen Menschen“ sagt Jaime Hayon und erweitert seine ‚Palette‘-Serie um den großen Loungetable ‚JH25‘. Mit Walnuss, Esche, Metall und Nero Marquina-Marmor bietet die „Kommunikationszentrale“ einen spannenden Materialmix. Design Jaime Hayon www.andtradition.com
md1018_PRO-Orgatec_Palau.jpg
Palau

Eins, Zwei, Drei

Wer sich vor Umgebungslärm abschirmen will, findet in ‚Capsule‘ von Kateryna Sokolova ein passendes Möbel – jeweils für eine, zwei oder drei Personen. Das Gestell besteht aus farbig gebeizter Eiche und Stahl. Durch eine Vielzahl an Stoffen für die inneren und äußeren Oberflächen lässt es sich auch in bestehende Settings integrieren. www.palau.nl
md1018_PRO-Akustik_Arper.jpg
Arper

Rückzugsorte

Arper und das Büro Lievore Altherr. Eine glückliche Liason, wie es aussieht. Jetzt also ‚Paravan‘. Das Trennwandsystem strukturiert Räume und schafft schallgedämpfte Bereiche. Die rechteckigen und konvexen Akustik-Module lassen sich in Form und Farbe individuell konfigurieren und den Raum- und Arbeitsansprüchen entsprechend kombinieren. www.a…
HyperFocal:_0
Humanscale

Kein Kabelsalat

All in: Die USB-Dockingstation ‚M/Connect 2‘ überträgt mit USB-C-Technologie Daten-, Video- und Audiosignale sowie Ladestrom für Smartphones, Tablets und Notebooks. Ein einfach zugänglicher Hub erlaubt den unkomplizierten Zugriff. Die Docking Station lässt sich in jeden Monitorarm von Humanscale integrieren. www.humanscale.com
md1018_PRO-Orgatec_Sedus.jpg
Sedus

Gewichtsautomatik

Der Drehstuhl ‚Se:Flex‘ erkennt das Gewicht seiner Nutzer, regelt den Anlehndruck der Rückenlehne und bietet Bewegungsfreiheit. Er eignet sich besonders für Wechselarbeitsplätze. Durch die Verbindung von Sitz und Rückenlehne wird der Rücken auch bei Dreh- und Seitwärtsbewegungen gestützt. www.sedus.de
md1018_PRO-Orgatec_Baleri.jpg
Baleri Italia

Aller guten Dinge sind drei

Formal eigenständig wirken Sitz, Lehne und Nackenstütze des Stuhls ‚KIN‘ aus der Feder des Radice Orlandini Designstudio. Dem Kunden steht es frei, mit verschiedenen Möbelbezügen die additive Formsprache zu betonen und für verschiedene Nutzungsszenarios eine passende Gestell- und Lehnenhöhe auszuwählen. www.baleri-italia.com