Bodenbeläge, Teppiche (144 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Bodenbeläge, Teppiche für Innenarchitekten

Object Carpet

Schallschluckend

Lärm ist eine große Belastung in offenen Büroräumen. Dass Wohlbefinden und Produktivität der Menschen darunter leiden, ist unvermeidbar. Abhilfe durch Schallabsorption verspricht die Object-Carpet-Akustikfliese ‚Grace‘ mit BlackThermo-Filz-Rücken. Die verwendete Antronfaser ist geruchs- und emissionsarm und somit besonders für Allergiker geeignet.
Forbo Flooring

Taktile Fläche

Geschredderte Kakaobohnenschalen verleihen dem Linoleumboden ‚Marmoleum Cocoa‘ eine ganz eigene Haptik. Als Abfallprodukt der Kakaoindustrie entspricht der Boden jeglichem Nachhaltigkeitsanspruch. Die warmen Töne ‚White Chocolate‘ und ‚Dark Chocolate‘ ermöglichen eine klare Abgrenzung von beispielsweise Kommunikationsbereichen.
Ruckstuhl

Ressourcenschonend

Die Schweizer Teppichmanufaktur Ruckstuhl lancierte mit ‚Stores &
Findeisen

Nadelvlies-Expertise

Auf der diesjährigen Messe Bau präsentierte Findeisen den modularen Bodenbelag ‚Finett Dimension‘ mit einer Nutzschicht aus 100 Prozent Polyamid und einem Rücken ohne Schwerbeschichtung. Die Textilfliese ist formstabil und nur halb so schwer wie vergleichbare Produkte. Der Rückbau wird durch eine Fixierung statt Verklebung deutlich erleichtert.
Best Wool Carpets

Natürliche Materialität

Teppiche aus reiner Schurwolle gehören zur Expertise des niederländischen Herstellers Best Wool Carpets. Die ‚Hospitality‘-Kollektion profitiert von den natürlichen Eigenschaften der Wolle. Sie stößt Schmutz ab, ist langlebig und strapazierfähig. Eine besondere Flexibilität entsteht durch die Kombinationsfreiheit aller 35 Farben und 43 Muster.
Tarkett

Aus einem Guss

Verkehrswege zu kennzeichnen und dennoch eine homogene Optik
Schotten & Hansen

Großzügiges Raumbild

Bei diesem Verwaltungsgebäude gelang Schotten & Hansen eine ganzheitliche Wirkung. Die Langdiele der Farbe ‚Antik Elfenbein‘ wird an Wänden und Treppen fortgeführt und besteht aus drei Massivholzschichten. Mittellage und Gegenzug bestehen aus heimischem Nadelholz, wodurch Nacharbeiten, Schwund und Fugenbildung minimiert werden.
Carpet Concept

Feine Nuancen

Gemeinsam mit dem Büro KSP Jürgen Engel Architekten entwickelte Carpet Concept ‚Eco Cut‘. Der flachgewebte Schlingenteppichboden ist als Bahnenware oder Fliese erhältlich. Das abgebildete Design erinnert an groben Tweed und kann zum Beispiel in Kombination mit feinen Webarten zur Gliederung von offenen Bürokonzepten verwendet werden.
Wineo

Gestaltungsvielfalt

Vier Stilrichtungen, 42 Designs und acht Formate ermöglichen Kombinationsfreiheit beim elastischen Boden ‚Wineo 800‘ des gleichnamigen Herstellers. Abgebildet sind die Holz- und Mosaikoptiken ‚Tile‘ und ‚Craft‘, die als Klebe- und Klickvariante erhältlich sind. Beide eignen sich für die Verlegung im Feuchtraum und auf Warmwasser-Fußbodenheizungen.
Bolon

Subtiler Glanz

„Ich bin Minimalist. Also gefällt es mir, wenn das dominante Thema zurücktritt und die reine Essenz zum Vorschein kommt – die Basis der Textur“, erklärt der französische Architekt Jean Nouvel. Für Bolon entwarf er eine Kollektion, die ebendiesem Credo folgt und die Vinyl-Webstruktur mit einem ausgeprägten Streifenmuster betont.