Mobile Welten
Mobile Welten

Das Museum neu gedacht

Wird das Museum als transkulturelle Szene neu gedeutet, so kommt der Frage der Vermittlung eine besondere Bedeutung zu.

Bis 14. Oktober 2018

Museum für Kunst und Gewerbe

Um in die Gegenwart zu wirken, sucht das Museum fur Kunst und Gewerbe Hamburg immer wieder den Dialog und reflektiert seine Rolle als Kultur- und Bildungseinrichtung. Daher lud man den Ausstellungsmacher und Kritiker Roger M. Buergel ein, mit der Vielfalt und der Geschichte der Sammlung zu arbeiten. Gemeinsam mit der Kultursoziologin Sophia Prinz hat Roger M. Buergel mit Mobile Welten ein Ausstellungskonzept entwickelt, das die eurozentrische Ordnung westlicher Museen infrage stellt: Anstatt die Dinge wie bisher üblich nach Epochen, Geografien sowie Kunst und Nichtkunst einzuteilen, wird die globale Bewegung von Objekten, Menschen und Ideen in Geschichte und Gegenwart sowie die damit einhergehende Verflechtung von kulturellen Formen und Lebenswelten in den Mittelpunkt gerückt.

www.mkg-hamburg.de

Weitere News finden Sie hier