Klimawandel

Klimagarten 2085

Eine Dokumentation eines Experiments, eine lokale Geschichte mit globaler Bedeutung. ‚Klimagarten 2085‘ versucht Antworten auf Fragen zu finden: Was wird die Zukunft bringen? Was wird im Jahr 2085 in unseren Gärten wachsen?

Der globale Klimawandel ist ein vielfach und kontrovers diskutiertes Thema. Fakt ist, die Erde erwärmt sich. Das „Warum?“ und Naturkatastrophen werden je nach Interessenlage anders gedeutet. Der Klimawandel ist bisher jedoch ein kaum greifbares Phänomen. Wirschtaftskommunikatorin und Künstlerin Juanita Schläpfer-Miller macht seine Folgen mit dem Experiment eines Klimagartens konkret erlebbar: Es wird darin sichtbar, welche Pflanzen in der Zukunft an einem Ort wachsen können, was man essen wird und wie beispielsweise unsere Gärten aussehen werden. Diese Forschungen finden auf der Grundlage von detaillierten Klimaszenarien statt, die auf die jeweilige geografische Lage übertragen werden können.

Neben Essays, Anleitungen zum Selbermachen, zeigt das Handbuch auf 96 Seiten die Dokumentation des Experiments. Die Ergebnisse der Auswertung werden an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Mit Beiträgen von Manuela Dahinden, Katie Horgan, Christoph Küffer, Melanie Paschke, Juanita Schläpfer-Miller, Emily Eliza Scott und Caroline Wiedmer sowie Fotografien von Nina Mann.

Klimagarten 2085

Handbuch für ein öffentliches Experiment

Herausgegeben von Juanita Schläpfer-Miller und Manuela Dahinden, Fotografien von Nina Mann

96 Seiten, 73 farbige Abbildungen

www.park-books.com