Frida Escobedo – Serpentine Pavilion 2018

Licht und Wasser

Frida Escobedo ( geb. 1979) ist die jüngste Architektin, die je mit einem Serpentine Pavilion-Entwurf betraut wurde.

London

Serpentine Pavilion

Die mexikanische Architektin Frida Escobedo ist vor allem für ihre Projekte zur Reaktivierung städtischer Räume bekannt. Ihr Entwurf für den Serpentine Pavilion greift typische Elemente der Architektur ihrer Heimat auf und kombiniert diese mit Zitaten zur britschen Baugeschichte. Für die Konstruktion der luftdurchlässigen Wände werden in Großbritannien hergestellte Zementdachziegel verwendet, die in Form der mexikanischen „Celosia“ vermauert wurden.

Frida Escobedo hat zwei Elemente vorgesehen, um die Licht- und Schattenspiele im Inneren des Pavillons zu betonen: eine komplett mit reflektierenden Paneelen verkleidete Überdachung und ein dreieckiges Wasserbassin. So werden je nach Witterung und Tageszeit immer neue Spiegelungen und Lichteffekte erzeugt.

www.serpentinegalleries.org

Weitere News finden Sie hier