Ettore Sottsass

Unkonventionell und unvergessen

Vor zehn Jahren starb Ettore Sottsass, jetzt wäre der Designer 100 Jahre alt geworden

100 Jahre Ettore Sottsass

Ein Glücksfall für das Design

Im Herbst wäre Ettore Sottsass 100 Jahre alt geworden. Zeitlebens wahlweise als Rebell, Poet oder Enfant terrible bezeichnet, polarisierten seine Arbeiten immer wieder neu. Waren sie einerseits von der Überzeugung getragen, dass die Dinge das Alltags in einen sozialen Kontext eingebunden gehören, so widersetzten sie sich andererseits konsequent dem etablierten bürgerlichen Geschmack. Nach seinem Studium in Turin gründete Sottsass 1947 in Mailand sein erstes Designbüro, 1958 begann die lange währende Zusammenarbeit mit Olivetti. 1981 gründete er die Gruppe Memphis, bis heute in Synonym für lust- und fantasievoll interpretierte Alltagsgegenstände. Zu seinen Designikonen zählen unter anderem das Bücherregal Carlton, die Schreibmaschine Valentine und die Stehleuchte Callimaco, die Sottsass 1982 für Artemide entwarf. Sottsass starb an Silvester 2007.

www.sottsass.it

Weitere News finden Sie hier