Heimtextil 2019

Das sind die fünf Heimtextil-Trends

Was hat Müll im Meer damit zu tun, wie wir zukünftig leben? Und wie beeinflusst die Digitalisierung Haptik und Optik von Textilien? Das beantwortet Franklin Till mit der Trendpreview der kommenden Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019).

Autorin: Johanna Neves Pimenta

Trendpreviews sind ein froher Anlass: Sie versprechen eine bunte, eine bessere Zukunft. So auch bei der Pressekonferenz der Heimtextil. Caroline Till, Mitbegründerin der Londoner Trendagentur Franklin Till, ordnete dort die Farb- und Materialwelten, die uns auf der Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien erwarten werden. Sie zeigte, dass manche fröhliche Zukunft ihre Kraft aus trister und fordernder Gegenwart zieht. Unter dem Heimtextil-Motto „Toward Utopia“ beschwor sie die Veränderungskraft, die Gestalter besitzen: „Menschen möchten das Gefühl haben, dass sie ihr Leben und das von anderen verbessern. Design kann dazu einen Beitrag leisten, indem wir einen eigenen Sinn für Utopie schaffen.“ Mit fünf Designthemen rief sie dazu auf, einen eigenen Zugang zu finden.

web_1camille-walala-photography-by-charles-emerson.jpg

„Pursue Play“ ist einer der fünf Trends der kommenden Heimtextil.
Foto: walala x play by camille walala for now gallery. Photography by charles emerson © heimtextil-trend-book

Trend 1: Pursue Play

Niemand lebt in einer Kapsel: Nachrichten von Müllteppichen, Flüchtlingsschiffen und eskalierenden Konflikten erreichen und berühren einen täglich. Zu spielen dient als Ausweg – egal, ob für groß oder klein. In Pursue Play findet dieser neue Sinn für Optimismus seinen Ausdruck.

  • Oberflächen: Hochglanz, schimmernd, gerne im Kontrast mit matt
  • Farben: Leuchtendes Rot, Gelb und Blau
  • Kontrastfarben: Altrosa, Flieder
  • Muster: Postmodern, Memphis-inspiriert
web_perfettamente-imperfetto-by-dimore-studio-photography.jpg

Der Trend “Seek Sanctuary” lädt zum Rückzug ein.
Foto: Perfettamente imperfetto by Dimore Studio. Photographed by Andrea Ferrari © heimtextil trendbook

Trend 2: Seek Sanctuary

Dass Aufräumratgeber Bestseller-Listen stürmen, ist nur ein Indiz des Seek Sanctuary Trends. Überwältigt vom materiellen Überfluss suchen die Menschen wieder nach dem Wesentlichen. Es geht jedoch nicht um maximalen Minimalismus, weiche Formen und Polster laden zum Rückzug ein.

  • Oberflächen: Weich, erschafft mit Mehrschichtigkeit Raum- und Tiefenwirkung
  • Farben: Weiß- und Pastelltöne, Beige, Eisblau
  • Kontrastfarben: /
  • Muster: /
web_3_Go_off_Grid_1_ecocapsule-holding-heimtextil-trend-book.jpg

Der “Go off Grid”-Trend entführt in die Natur – jedoch mit allen technischen Finessen.
Foto: Ecocapsule holding © heimtextil trendbook

Trend 3: Go Off-Grid

Ein Teil der Gesellschaft reagiert auf das Gefühl des materiellen Überflusses nicht mit Reduktion, sondern mit der Flucht nach vorne – in die Natur. Freilich nicht, um auszustöpseln und abzuschalten. Modernste Technologien und – textilien kommen zum Einsatz.

  • Oberflächen: Hightech-Textilien gepaart mit robustem Gewebe und Leinen
  • Farben: Grün, Khaki und Creme
  • Kontrastfarben: helles Orange, Grau
  • Muster: /
second-nature-hidden-layer-by-field-heimtextil-trend-book.jpg

Auch die Digitalisierung lädt zur Auszeit vom Alltag ein.
Foto: Second nature hidden layer by Field © heimtextil trendbook

Trend 4: Escape Reality

Wo die Einen den Stecker ziehen, stürzen sich Andere in die Refugien, die die digitale Welt bietet. Reale und digitale Erfahrungen überlappen sich, Sci Fi wird Gegenwart.

  • Oberflächen: Irrisierend
  • Farben: Blau und Lila
  • Kontrastfarben: Blau, Waldgrün und Lila
  • Muster: Fließende Strukturen
rodolphe-parente-for-pouena-photography-by-francis-amiand-.jpg

Mit klaren Formen und satten Farben kehren Art Deco Anleihen als Trend zurück.
Foto: Console by Rodolphe Parente for Pouena. Photographed by Francis Amiand © heimtextil trendbook

Trend 5: Embrace Indulgence

Der fünfte Trend widmet sich all denen, die nicht erst Wasser predigen, um Wein zu trinken. Handwerklich, Qualität, Raffinesse und Langlebigkeit eine neue Wertschätzung. Luxus muss sich nicht länger verbergen.

  • Oberflächen: Opulent, hochwertig
  • Farben: tiefes Burgunderrot und Senf
  • Kontrastfarben: Flieder, Rosa
  • Muster: /

Neuer „Trend Space“ in Halle 3.0 der Heimtextil

Nun ist es am Atelier Markgraph, die von Franklin Till gemeinsam mit dem Stijlinstituut Amsterdam und SPOTT Trends & Business entwickelten Trends szenisch zu inszenieren. Eine „Trend Space“ genannte Sonderfläche in Hallo 3.0 wird die bisherigen „Theme Parks“ ablösen. Nach Trendschauen wechselnder Qualität in den vergangenen Jahren darf man gespannt sein, ob Atelier Markgraph eine Landmarke setzt.

Weiterführende Links:

www.franklintill.com

www.stijlinstituut.nl

www.spottrends.dk

www.markgraph.de

https://heimtextil.messefrankfurt.com/